Psychotherapie

Wenn Sie schon seit längerer Zeit beobachten, dass Sie irgendwie nicht mehr „die Alte / der Alte“ sind, Sie das Gefühl haben, nicht mehr das Leben genießen und den Alltag nicht mehr oder nur noch sehr schwer meistern zu können und Sie den Eindruck haben, dass Sie Gefühle (wie bspw. Angst, Traurigkeit oder Wut) sehr stark einschränken und Ihre Lebensqualität deutlich reduzieren, kann es sinnvoll sein, die Möglichkeit einer psychotherapeutischen Behandlung für Sie zu prüfen.
Obwohl seit einigen Jahren deutlich offener über psychische Probleme und über die Möglichkeiten einer psychotherapeutischen Behandlung gesprochen wird, erleben wir als Therapeuten immer wieder, dass psychische Erkrankungen und seelische Probleme bei vielen Betroffenen mit Scham und Unsicherheit einhergehen. Neben vielen Fragen die sich den Betroffenen stellen, wie z.B. „Was ist überhaupt mit mir los?“, „Wie bekomme ich Hilfe und Unterstützung?“, erfordert es daher oftmals viel Mut, sich an einen Fachmann zu wenden. Da die derzeitige Forschungslage darauf hindeutet, dass eine psychotherapeutische Behandlung in der Mehrzahl der Fälle einen deutlichen positiven Einfluss auf verschiedene psychische Beschwerden hat, empfiehlt es sich bei psychischen Beschwerden Kontakt zu einem Psychologischen Psychotherapeuten aufnehmen.



In einigen Fällen empfiehlt es sich neben der psychotherapeutischen Behandlung zusätzlich medikamentöse Unterstützung hinzuzunehmen. Von daher sehe ich die enge Vernetzung zwischen der Therapie und ihrem behandelnden Hausarzt, bzw. Facharzt als wichtigen Punkt an.